Leitbild Gartenzwerge e.V.

Unser Auftrag

Wir verstehen uns als eine Bildungseinrichtung, die Kinder in Ihrer eigenen Selbstbildung unterstützt und begleitet. Der Umgang untereinander aber auch mit den Kindern und Erwachsenen ist wertschätzend, tolerant, harmonisch, bewusst und möglichst wertfrei. Eine gewaltfreie, offene und humorvolle Kommunikation auf Augenhöhe ist uns besonders wichtig. Jedes Individuum in einem gesellschaftlich sozialen Kontext zu sehen (wahr zu nehmen) und ressourcenorientiert zu fördern und zu stärken, verstehen wir als Schwerpunkt unserer Arbeit.

Bedürfnisorientiert? Gesellschaftliche Entwicklungen aufgreifen und Kinder bedürfnisorientiert für den weiteren Bildungsweg stärken und mit sozialen Kompetenzen ausrüsten. Die Freude am Lernen, das Vertrauen in Sich selbst und andere werden bei uns gelebt und unter Berücksichtigung der eigenen Bedürfnisse durch Strukturen und Rituale unterstützt.

Unser Menschenbild und Bild vom Kind

Wir verstehen Menschen jeden Alters als selbstständigen und aktiven Forscher voller Neugier. Begegnungen mit Kind und Erwachsenem finden für uns immer auf Augenhöhe statt. Die Individualität jedes Einzelnen in einer sozialen Gesellschaft innerhalb von Beziehungen mit der Umwelt und sich selbst zu erfassen und durch ganzheitliches Lernen zu unterstützen ist das Ziel. Die Teilhabe und Partizipation der Kinder an demokratischen Prozessen mit Zielen und Visionen ist der Motor der eigenen Entwicklung die uns intrinsisch motiviert und antreibt.

Unser Selbstverständnis von Erziehern

Wir verstehen die Rolle der ErzieherInnen als begleitend und beobachtend und nutzen deshalb den Begriff der PädagogInnen, da wir niemanden Erziehen wollen. Die PädagogInnen sind beobachtend, unterstützend, fördernd und tröstend tätig und eine wichtige Bindungs- und Bezugsperson für das Kind. Die PädagogInnen haben eine hinterfragende und anregende Rolle in der Tagesstruktur des Kindes und sieht das Kind mit den individuellen Bedürfnissen, Wünschen und Ideen in einem sozialen Gefüge mit unterschiedlichen herausfordernden Situationen.

Unser pädagogischer Ansatz

Wir arbeiten nach dem Reggio Ansatz mit individuellen Schwerpunkten und wissen um die Stärken und Ressourcen jedes einzelnen Teammitgliedes (multiprofessionelles Team). Bildung für unser Verständnis ist, wenn: „das Gelernte das Verhalten beeinflusst und Erkenntnisse in einem Gesamtkontext fördert“ Wir lernen mit allen Sinnen im Flow auf der Suche nach der eigenen Wahrheit mit „100 Sprachen“ durch Beobachtungen, Erfahrungen und Experimente. Der Raum wird dafür wiederkehrend bildend eingesetzt und gestaltet. Die Projektarbeit nimmt einen wichtigen Teil in der Pädagogik ein und wird für die Entwicklung des Individuums aber auch einer Gruppe unterstützend genutzt. Dafür nutzen wir alltägliche, hochwertige und fördernde Materialien, Medien und Werkzeuge. Der Bezug zur Umwelt und zu dem Sozialraum ist dabei sehr wichtig. In Anbetracht der Digitalisierung findet eine pädagogisch anerkannte Medienerziehung Platz in unserem Alltag. Siehe Reggio. Achtsamkeit gegenüber Tier und Mensch prägt unseren Umgang mit der Natur und Umwelt. Der Name Gartenzwerge ist Programm. Unser Garten mit unterschiedlichen Pflanzen und Tieren spricht für sich.

Bei Interesse der Link zum ausführlichen Konzept des Gartenzwerge e.V.

Unser Umgang mit Erziehungspartnern

Wir sehen Eltern als Experten für ihr Kind und wollen uns partnerschaftlich auf Augenhöhe begegnen. Eltern und Erziehungspartner bringen sich proaktiv mit Ihren Ressourcen und Stärken in den Alltag der Kita ein und sind unterstützend im Austausch mit den PädagogInnen tätig. Wir verstehen uns als Haus der Begegnung für Kinder, MitarbeiterInnen und Eltern.

Unsere Zusammenarbeit im Team und mit dem Träger

Durch ein demokratisches Miteinander und regelmäßigen Austausch in flachen Hierarchien fühlen wir uns verbunden. Gemeinsam erarbeitete Ziele und eine stetige Evaluation in unterschiedlichen Kernprozessen, zeichnen unsere Qualität der Arbeit aus. Wir profitieren von der Vielfalt und der Toleranz im Team und bei dem Träger. Ein wertschätzender Umgang und die Weiterbildung des Teams sind uns besonders wichtig. Wir legen besonderen Wert auf Qualität der Arbeit unter Berücksichtigung des Berliner Bildungsprogramms.

Öffentlichkeitsarbeit und Kooperationen

Der Kitaalltag der Kinder findet im Sozialraum der Kita statt. Das bedeutet, dass uns die Kooperationen mit Einrichtungen in der unmittelbaren Umgebung der Kita sehr wichtig sind. Wir möchten unsere pädagogischen Grundsätze im Umgang mit Kindern und Visionen in der Elementarpädagogik möglichst weit streuen und sehen uns deshalb in der Pflicht unser Konzept über unterschiedliche Kanäle zu verbreiten und mit Ämtern, Eltern und Fachleuten öffentlich zu diskutieren.

Verantwortung der Leitung

Die Leitung der Kita ist in Absprache mit dem Team und dem Vorstand für einen fließenden und in sich stimmigen Ablauf des Kitaalltages zuständig. Eine stetig positive Entwicklung der Arbeit im Sinne des Kindes und ein hohes Maß an Mitarbeiterzufriedenheit ist ein zentrales Ziel der Leitungstätigkeit in unserer Einrichtung.